Am 08.06.2016 fand die 12. Landesarbeitstagung des Fachverbandes der Kommunalkassenverwalter e.V. – Landesverband Sachsen statt.

Die Stadt Coswig mit ihrem Veranstaltungshaus „Börse“ war zum ersten Mal Gastgeber und Veranstaltungsort für die sächsische Landesarbeitstagung. Der Landesvorstand konnte 99 Teilnehmer und 16 Aussteller herzlich willkommen heißen.

Als Gäste der Fachtagung konnten der Oberbürgermeister der Stadt Coswig, Herr Frank Neupold, Frau Friederike Trommer, Referentin beim Sächsischen Städte- und Gemeindetag, Herr Karl-August Petersen, der stellvertretende Bundesvorsitzende des Fachverbandes, und die stellvertretende Landesvorsitzende des Landesverbandes Brandenburg, Frau Ines Labes, begrüßt werden.

Grußworte sprachen Herr Oberbürgermeister Neupold, Frau Trommer und Herr Petersen.

Im ersten Fachreferat gab der erfahrene Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Helgi Heumann einen Bericht zu der Anwendung und der geplanten Fortentwicklung des Rechts der Vorsatzanfechtung des § 133 InsO.

Das Referententeam von B&P
Das Referententeam von B & P

Im zweiten Referat ging es um das Thema ‚Erfahrungen beim Prüfen von Rechnungsabschlüssen‘. Frau Tomisch und Herr Schellenberg von der Firma B & P Kommunalberatung Dresden gaben einen interessanten Überblick und sprachen Schwerpunkte aus der Prüfungspraxis an.

 

Begleitend zur Landesarbeitstagung fand auch wieder eine Fachausstellung statt, in der vor allem Softwarehäuser und Beraterfirmen ihre Lösungen für die Aufgaben der Kasse in Buchführung und Vollstreckung präsentierten. Neu im Kreis der Aussteller waren mit den Firmen Dero Bank und KADEGE zwei auf Kommunen spezialisierte Geldhändler.

Eingelagert in die Fachtagung war die satzungsgemäße Mitgliederversammlung. Im Bericht der Landesvorsitzenden wurde Rechenschaft über die Vorstandsarbeit seit der letzten Landesarbeitstagung abgelegt (Anlage).

Die Schatzmeisterin Frau Adelheid Härig gab Rechenschaft über die Finanzentwicklung und die Kassenprüfer berichteten über die stattgefundene Kassenprüfung für die Jahre 2014 und 2015. Die Kassenprüfer schlugen den anwesenden Mitgliedern vor, dem Vorstand Entlastung zu erteilen, was sodann einstimmig erfolgte.

der stellvertretende Bundesvorsitzende bei der Verabschiedung
Der stellvertretende Bundesvorsitzende bei der Verabschiedung von Veronika Kosemetzky

Die langjährige Vorsitzende Veronika Kosemetzky wird 2016 in den wohlverdienten Ruhestand wechseln und trat deshalb nicht erneut zur Wahl an. Mit herzlichen Worten sowohl vom Landesvorstand als auch vom Bundesvorstand wurde ihr für ihre langjährige und gewissenhafte Arbeit im Landesverband Sachsen gedankt. Beide Redner hoben die offene und menschliche Art der scheidenden Vorsitzenden hervor, die stets für eine angenehme Zusammenarbeit gesorgt hätte.  Nach der Verabschiedung wandte sich Veronika Kosemetzky letztmalig an die versammelten Mitglieder und drückte ihre Überzeugung aus, dass der Landesverband für die Zukunft gut aufgestellt ist.

Danach folgten die Wahlen.

In folgende Funktionen wurden gewählt:

Landesvorsitzender: Herr Matthias Melzig / Stadt Görlitz (zwei Jahre)

stellv. Landesvorsitzender: Herr Michael Scholze / Stadt Zittau (vier Jahre)

Beisitzer: Frau Sabine Günther / Stadt Coswig; Frau Babett Colditz / Stadt Chemnitz

Die Gewählten nahmen die Wahl an.

Nach der Mittagspause mit Besuch der Fachausstellung gab Frau Manjana Scholz vom Eigenbetrieb IT-Dienstleistungen der Landeshauptstadt Dresden einen Überblick zum von ihr geleiteten Projekt ‚elektronischer Rechnungsworkflow‘.

SONY DSC
Friederike Trommer (SSG)

Im vierten Referat informierte Frau Friederike Trommer, unsere Fachreferentin für Kommunalfinanzen beim SSG, über die geplanten Änderungen des Gemeindehaushaltsrechts und die Änderungen bei der Umsatzbesteuerung kommunaler Leistungen.

Die Präsentationen der Referate 2-4 stehen im Fuß dieses Beitrages zum Download bereit.

Zum nunmehr dritten Mal wurde zur Landesarbeitstagung eine Auslosung vorgenommen. Auf einer Karte konnten die Teilnehmer den Besuch bei einem Aussteller bestätigen lassen und dadurch an der Verlosung teilnehmen. Zum Schluss der Landesarbeitstagung wurde dann eine Gewinnerkarte gezogen. Der Gewinner erhielt für sich bzw. eine Person seiner Verwaltung eine kostenlose Teilnahme an einer vom Fachverband organisierten Fortbildung bis Ende 2017.

Auch die 12. Landesarbeitstagung des Fachverbandes der Kommunalkassenverwalter e.V. in Sachsen war wieder eine gelungene Veranstaltung mit interessanten Themen und kompetenten Referenten, die Interesse bei den Teilnehmern fanden und auch den Erfahrungsaustausch nicht zu kurz kommen ließ.

Michael Scholze
stellv. Landesvorsitzender

 


 

Vorträge zum Download:

Landesarbeitstagung 2016